Brownies mit Karamell

Und jährlich grüßt das Murmeltier: Auch dieses Jahr habe ich mal wieder Geburtstag 😉

Da gehört es natürlich dazu, dass ich meine Kollegen mit etwas Süßem verwöhne. Allerdings war ich etwas unentschlossen, was es dieses Jahr werden sollte (schließlich gibt es so viele tolle Rezepte, die alle gebacken werden wollen). Sebastian hat mir wirklich sehr viele Vorschläge gemacht (dankeschön 😘) und schließlich ist die Wahl auf Brownies mit Karamell gefallen.

Die leckersten Brownies gibt es bei Miriam, einer Freundin der Familie, die in Texas geboren und aufgewachsen ist. Wenn sie uns zum Essen einlädt, dann ist es inzwischen selbstverständlich, dass es auch genau diese Brownies gibt. Das Rezept hierfür hat sie mir netterweise gegeben. Das musste ich dann nur noch auf die Fruktoseintoleranz anpassen und eine kleine „Prise“ Karamell hinzugeben.

Herausgekommen sind diese Brownies, die meinen Kollegen hoffentlich schmecken werden – probieren müssen sie sie auf jeden Fall alle 😂

Und nun kommt natürlich noch das Rezept, das ich euch nicht vorenthalten möchte. Nicht wundern, dass es auf den Fotos nach etwas mehr aussieht. Für meine Kollegen habe ich die doppelte Menge genommen, damit es auch ja ausreicht.

Zutaten

  • 170 g Butter
  • 250 g fruktosearme Zartbitterschokolade
  • 200 g Getreidezucker
  • 3 Eier
  • 60 g Mehl (z.B. Emmermehl)
  • 40 g Kakao (ungesüßt)
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Natron
  • fruktosearme Karamellsauce nach Geschmack
  • optional: Mandeln

Zubereitung

Heizt den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vor.

Lasst die Butter, die gehackte Zartbitterschokolade und den Getreidezucker im heißen Wasserbad schmelzen. Immer wieder umrühren. Die Mischung muss nun etwas abkühlen.

Verquirlt die Eier in einer extra Schüssel. Ist eure Schokoladenbutter abgekühlt, schlagt ihr die Eier gründlich unter. Die Masse darf dabei nicht mehr zu warm sein, sonst werden eure Brownies hart. Mischt das Mehl, das Kakaopulver, das Salz und das Natron. Nun ganz leicht mit der Eierschokoladenmasse vermengen (nicht mit der Küchenmaschine, sondern von Hand). Falls gewünscht, kommen hier noch die gehackten Mandeln hinzu.

Kleiner Tipp: Ich habe meine Mandeln vorher im Backofen angeröstet und wieder abkühlen lassen. So gibt es dem ganzen ein leichtes „gebrannte Mandeln“-Aroma.

Gebt nun die Hälfte des Teiges in eine gefettete Backform (ca. 23 x 23 cm), darauf gebt ihr die Karamellsoße und darauf den restlichen Teig. Wenn ihr den restlichen Teig auf euer Karamell gebt, gebt nicht alles auf eine Stelle, sonst drückt ihr das Karamell nur seitlich weg und habt davon in der Mitte nichts mehr. Lieber häppchenweise auftragen. Die Brownies kommen für etwa 20 Minuten in den Ofen.

Vor dem Schneiden müssen die Brownies nun noch abkühlen (also Geduld!).
Bon appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s